Krefelder Rundschau

Nachrichten aus Krefeld und Umgebung

Archive for September 2012

Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Krefeld vom 01.10. bis 06.10.2012

Posted by Redaktion - 27/09/2012

Die Krefelder polizei plant in der 40. Kalenderwoche folgende Geschwindigkeitskontrollen:

Montag, 01.10.2012: Glindholzstraße, Friedensstraße

Dienstag, 02.10.2012: Glockenspitz, Ostwall

Mittwoch, 03.10.2012: Bismarckstraße, Plückertzstraße

Donnerstag, 04.10.2012: Am Wallgarten, Oppumer Straße

Freitag, 05.10.2012: Bellenweg, Rheinbabenstraße

Samstag, 06.10.2012: Nassauer Ring, Siemensstraße.

Darüber hinaus müssen Sie im gesamten Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Brandursache wahrscheinlich technischer Defekt

Posted by Redaktion - 27/09/2012

Krefeld – Wie die Polizei mitteilt, gibt es nach gegenwärtigem Ermittlungsstand keinerlei Anhaltspunkte für eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung. Vorbehaltlich der weiteren Ermittlungen ist mit einiger Wahrscheinlichkeit von einem technischen Defekt auszugehen.

Als Ausgangspunkt des Brandes konnte ein engerer Bereich in der abgebrannten Lagerhalle, in der 13.000 Tonnen Rohmaterialien sowie 20.000 Tonnen fertige Düngemittel gelagert wurden, festgelegt werden.

Der engere Brandbereich konnte wegen der Gefährdung für die Brandermittler und den Sachverständigen nicht betreten werden. Daher wurde eine Drohne mit Fototechnik, ein sogenannter Quadrocopter des Landesamtes für polizeitechnische Dienste des Landes NRW eingesetzt. Mit Hilfe der Drohne konnten aus dem relevanten Bereich trotz laufender Löscharbeiten Lichtbilder zur Auswertung erlangt werden.

Wichtiger für die Ermittlungen waren aber die Aussagen von Zeugen, Beschäftigte der Firma Compo, die zum Zeitpunkt des Brandausbruches auf dem Gelände waren.

Der Brandausgangspunkt konnte in einem Bereich lokalisiert werden, in dem sich keine Mitarbeiter aufhalten konnten. Hier befindet sich in erster Linie Materialfördertechnik.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Mitarbeiterin des Jobcenters Neuss getötet

Posted by Redaktion - 27/09/2012

Neuss – Gestern Vormittag hat ein 52-jähriger Mann seine 32-jährige Sachbearbeiterin im Jobcenter Neuss mit Messerstichen so schwer attackiert, dass sie wenig später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen ist. Der Mann konnte kurz nach der Tat in unmittelbarer Nähe des Jobcenters festgenommen werden, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Tathergang aufgenommen.

Posted in Sonstiges | Leave a Comment »

Banküberfall – Zeugen gesucht

Posted by Redaktion - 26/09/2012

Krefeld – Heute gegen 09:20 Uhr betrat ein maskierter unbekannter Mann die Geschäftsräume der Sparkasse auf der Buschstraße. Der Täter bedrohte den Kassierer und forderte unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Nachdem er das Geld erhalten hatte, verstaute er es in einer mitgebrachten weißen Plastiktüte und rannte dann aus der Sparkasse. Er flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

Ca. 30-40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, sehr kurze dunkle Haare, kräftige Statur mit Bauchansatz, bekleidet mit einer beigefarbenen Baseballkappe mit schwarz-rot-goldenem Schirm, dunklem Schal vor Mund und Nase, dunkle Sonnenbrille, beigefarbenen Pullover mit der Aufschrift THE DEVISION im Brustbereich, beige-grünliche knielange Hose.

Der Täter hat vermutlich bereits am 01.06.2012 und am 22.08.2012 in Kamp Lintfort eine Filiale der Sparkasse überfallen.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 02151- 6340.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Krefeld vom 24.09.2012 bis 29.09.2012

Posted by Redaktion - 19/09/2012

Krefeld – Die Krefelder Polizei plant in der 39. Kalenderwoche folgende Geschwindigkeitskontrollen:

Montag, 24.09.2012: Moerser Straße, Ritterstraße

Dienstag, 25.09.2012: Philadelphiastraße, St. Anton Straße

Mittwoch, 26.09.2012: Untergath, Gutenbergstraße

Donnerstag, 27.09.2012: Alte Krefelder Straße, Inrather Straße

Freitag, 28.09.2012: Oppumer Straße, Westparkstraße

Samstag, 29.09.2012: Frankenring, Werner-Voß-Straße

Darüber hinaus müssen Sie im gesamten Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Tötungsdelikt – Zeugen gesucht

Posted by Redaktion - 19/09/2012

Krefeld – Versuchtes Tötungsdelikt/Überfall auf Makler am 10.8.2012 in Düsseldorf und Tötungsdelikt an einem Mann aus Krefeld

Am 10.08.2012, gegen 07.35 Uhr, wollte der 53jährige angestellte Makler mit seinem Auto zur Arbeit fahren, das auf der Paulsmühlenstraße in Düsseldorf geparkt war. Ein maskierter Mann öffnete die Beifahrertüre, setzte sich auf den Beifahrersitz und bedrohte den Geschädigten mit einer Pistole mit Schalldämpfer und forderte ihn auf, ruhig zu bleiben. Zusätzlich zog er noch ein größeres Messer aus der Tasche und hielt es dem Opfer zeitweise an den Hals. Dann fesselte er den Geschädigten und schob ihn auf den Rücksitz. Zu diesem Zeitpunkt kam die Frau des Opfers an dem PKW vorbei, da sie selbst auf dem Weg zur Arbeit war. Sie sah ihren Mann gefesselt auf dem Rücksitz und lief sofort auf das Auto zu. Als sie die Tür öffnete, stach der maskierte Täter bereits auf ihren Mann ein. Sie versuchte ihn von ihm wegzuziehen und schrie um Hilfe. Nun wurde auch sie mit dem Messer attackiert und erlitt einen tiefen Stich in die linke Körperseite.

Durch die Schreie alarmiert kamen einige Anwohner zum Tatort, woraufhin der Täter flüchtete. Er wurde von einem Zeugen verfolgt und konnte in einer Hauseinfahrt gestellt werden. Der Zeuge wurde aber mit der Pistole bedroht, so dass er sich zurückzog. Der Täter flüchtete auf ein angrenzendes Grundstück. Es folgte eine personalintensive Fahndung in der Wohnsiedlung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers und Polizeidiensthunden. Ein Zeuge meldete dann eine verdächtige Person auf seinem Grundstück. Nach kurzer Verfolgung durch die Polizeikräfte und Abgabe eines Warnschusses konnte der Verdächtige in Tatortnähe, auf der Steinhauerstraße, festgenommen werden. Neben der Schusswaffe, die sich als Gaspistole mit Schalldämpfer herausstellte, führte er u.a. das vermutliche Tatmesser, einen Elektroschocker, Metallhandfessel und spezielle Handschuhe, sog. Quarzsandhandschuhe, mit.

Der Geschädigte erlitt erhebliche Schnittwunden im Gesicht, eine tiefe Stichwunde im Bauchbereich sowie weitere Schnitt- und Stichverletzungen. Seine Frau wurde unterhalb der Achselhöhle getroffen und erlitt dort einen sehr tiefen Einstich. Beide wurden vor Ort notärztlich versorgt und noch am gleichen Tag operiert. Das Ehepaar konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen.

Der festgenommene Tatverdächtige, der keine Ausweispapiere mitführte, gab zunächst an, Andrej Antonov zu heißen. Zur Tat selbst äußerte er, dass das Opfer es verdient habe. Weitere Angaben zum Motiv seiner Tat machte er nicht. Zu seiner Person gab er noch an, bei einem Alexander Ivanov in Krefeld auf der Bückerfeldstraße 6 zu wohnen. Gegen den Tatverdächtigen wurde am folgenden Tag Haftbefehl erlassen.

Bei einem Pressevertreter, der in der Nähe des Tatortes Recherchen betrieb, meldete sich eine Zeugin, die auf einen Toyota Avensis hinwies. Das Fahrzeug war bereits am Vorabend der Tat in der Nähe des Tatortes abgestellt worden. Während das Fahrzeug über Nacht weg war, hatte es am Morgen der Tat wieder dort gestanden. Wie sich herausstellte, hatte der Tatverdächtige das Fahrzeug benutzt. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen KR-V712 ist auf Alexander Ivanov zugelassen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden drei gestohlene Kennzeichenpaare aufgefunden. Im Bereich der Rücksitzbank wurden größere blutverdächtige Anhaftungen festgestellt.

Ermittlungen an der Krefelder Adresse Bückerfeldstraße 6 ergaben, dass die Wohnung bereits seit dem 24.07.2012 geräumt war. In der leerstehenden Wohnung wurden Leichenspürhunde eingesetzt, die an mehreren Stellen ein positives Anzeigeverhalten zeigten. Da der Verdacht bestand, dass Ivanov von dem Tatverdächtigen getötet worden sein könnte, wurden die weiteren Ermittlungen hierzu durch die Mordkommission Krefeld übernommen. Der vom Festgenommenen mitgeführte Schlüsselbund konnte einer Wohnung auf der Potsdamer Straße 45 in Düsseldorf zugeordnet werden. In der Wohnung wurden Ausweispapiere sichergestellt, die ihn als den 40 jährigen Alexander Filimonov identifizierten. Der Mann war 2005 von Russland nach Deutschland gekommen, ist verheiratet, jedoch getrennt lebend.

In der Wohnung des Tatverdächtigen wurden persönliche Gegenstände und alle Personaldokumente des Alexander Ivanov aufgefunden. Auch eine EC Karte und Kreditkarten befanden sich darunter. Ermittlungen ergaben, dass am 29.5.2012 mit der EC Karte des Opfers an einem Kreditinstitut an der Henkelstraße Geld abgehoben wurde. Fotos der Überwachungskamera zeigen Filimonov beim Abheben des Geldes. Zeugen berichteten, dass Filimonov den Toyota des Opfers bereits seit Mai ständig fuhr. Bei den weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass Filimonov seit Mai dieses Jahres auch die Mobiltelefone des Opfers benutzte.

Die Untersuchungen des Toyota mit einem Sachverständigen für Blutspuren ergab, dass das Fahrzeug vermutlich nicht Tatort war, jedoch zum Transport benutzt worden sein dürfte. Durch das Labor des LKA wurde festgestellt, dass es sich bei dem Blut im Fahrzeug zweifelsfrei um das Blut des Opfers Alexander Ivanov handelt. Dieser muss stark blutend im Kofferraum des Fahrzeuges transportiert worden sein, wobei sich im Bereich des Rücksitzes Blut großflächig auf die Verkleidung und Polster verteilte. Inzwischen wurden eine Vielzahl von Zeugen ermittelt und befragt. Es handelt sich sowohl um Bekannte des Ivanov aus Krefeld, wie auch um Familienangehörige in Deutschland und Russland. Auch mit Freunden des Opfers in Russland und Abchasien wurde Kontakt aufgenommen. Nach dem 24.April 2012 wurde Alexander Ivanov nicht mehr gesehen und niemand konnte Kontakt zu ihm aufnehmen. Obwohl dies bereits fast fünf Monate zurückliegt, wurden die letzten Ereignisse im Zusammenhang mit Ivanov akribisch rekonstruiert:

Am 18.4.2012 wurde Ivanov noch mit seinem Toyota in Krefeld bei einer Geschwindigkeits-überschreitung „geblitzt“ und ist auf dem Bild als Fahrer zu erkennen. An diesem Tag buchte er in einem Reisebüro am Düsseldorfer Flughafen einen Rückflug von Russland nach Deutschland für den 11.5.2012, den er auch bezahlte aber nicht angetreten hat. Er besorgte sich eine grüne Versicherungskarte für seinen Volvo, der ebenso auf ihn zugelassen war, um diesen nach Russland zu exportieren.

Ivanov, der in letzter Zeit keiner festen Arbeit nachging, brachte mehrfach im Jahr Fahrzeuge nach Russland, die er dort verkaufte. Er verkaufte auch Medikamente, insbesondere Potenzmittel, die er in russischsprachigen Zeitungen und auch über eBay anbot. Wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz erfolgte am 20.4.2012 die Durchsuchung seiner o.g. Wohnung in Krefeld. Ivanov war zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend. Bei der Durchsuchung wurde unter anderem sein Computer sichergestellt. Am 21.4.2012 holte Ivanov selbst noch die Schlüssel ab, die nach Auswechseln des Schlosses bei der Polizei hinterlegt waren. Am 24.4. 2012 erschien er bei seinem Rechtsanwalt, um mit ihm den Sachverhalt zu besprechen. Hierbei hat er gefragt, ob es möglich sei, dass er am 29.4.2012 für einige Wochen nach Russland reise. Nach den bisherigen Feststellungen ist der Rechtsanwalt der letzte Zeuge, der den Ivanov lebend gesehen hat. Am folgenden Tag, dem 25.04.2012 hatte Ivanov Geburtstag. Bekannt ist, dass Filimonov diesen mit Ivanov feiern wollte. Die geplante Reise nach Russland dürfte Ivanov mit Sicherheit nicht mehr angetreten haben. Freunde des Ivanov aus Russland, bei denen er sich schon angekündigt hatte, berichteten, dass sie ihn nicht mehr erreichen konnten. Er war dort nicht wie angekündigt erschienen. Soweit überprüfbar, fand ein Grenzübertritt nicht statt. Alle seine Ausweisdokumente befanden sich ja auch in der Wohnung des Tatverdächtigen Filimonov in Düsseldorf.

Da Ivanov seine Miete nicht mehr zahlte, wurde seine Wohnung durch den Vermieter zwangsgeräumt. Es wurde festgestellt, dass die Post sich seit Ende Mai im Briefkasten stapelte. Aufgrund der Ermittlungen besteht der Verdacht, dass Alexander Ivanov nach dem 24.4.2012 von Alexander Filimonov getötet wurde.

Die Ermittlungen der Mordkommission in Düsseldorf und der Mordkommission Krefeld zu dem Tatverdächtigen ergaben, dass dieser als hochgradig gewalttätig anzusehen ist. Es besteht der Verdacht einer psychischen Erkrankung. Zum vermutlichen Motiv der Tat an dem Makler aus Düsseldorf konnte ermittelt werden, dass der Geschädigte dem Beschuldigten Filimonov vor einigen Monaten eine Wohnung vermitteln sollte. Aufgrund der großen Nachfrage musste er jedoch eine Absage erteilen. Es folgten zwar Beschwerden von Filimonov, aber keine Drohungen oder tätlichen Angriffe. Es ist jedoch zu vermuten, dass er sich sehr benachteiligt und so gekränkt fühlte, dass er die Tat beging. Auch andere Zeugen berichteten, dass Filimonov häufig äußerst überzogen und aggressiv reagierte. So ist zu vermuten, dass ein nichtiger Anlass auch Grund für die Tötung des Ivanov gewesen sein könnte.

Am 13.09.2012 wurde auf einem Spazierweg im Eller Schlosspark in Düsseldorf ein teilweise skelettierter Fuß in einer Socke von einem Spaziergänger aufgefunden. Am Wochenende erfolgte durch das Labor des Landeskriminalamtes eine DNA-Untersuchung. Das DNA-Muster des Fußes stimmt mit dem DNA-Muster des Alexander Ivanov überein, der Fuß stammt also von dem Vermissten. Es war zu vermuten, dass der Fuß bei Auffindung noch nicht lange auf dem Weg gelegen hatte und von Tieren dorthin geschleppt worden ist. Ab dem 15.09.2012 erfolgten Suchmaßnahmen mit Leichenspürhunden. Am Morgen des 18.09.2012 wurde in einem Waldstück des Eller Schlossparkes eine teilweise skelettierte männliche Leiche aufgefunden an der ein Fuß fehlt. Die Leiche wurde geborgen und wird durch die Rechtsmedizin untersucht. Anhaltspunkte für ein Gewaltdelikt waren bereits am Auffindeort erkennbar.

Das Opfer besaß neben dem erwähnten Toyota einen PKW, ein Volvo 850 GL T/SE Farbe schwarz, KR-SN712, Baujahr 1995. Das Fahrzeug konnte bisher nicht gefunden werden.

Der Tatverdächtige Filimonov befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt und wird durch einen Rechtsanwalt vertreten.

Die Mordkommission Krefeld sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Alexander Ivanov oder dem Alexander Filimonov machen können. Wer kann Hinweise geben, wo sich die beiden Personen nach dem 24.4.2012 aufgehalten haben? Wer hat verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Ablage der Leiche im Eller Schlosspark gemacht. Hierbei wurde der auf dem Bild gezeigte PKW Toyota benutzt. Wer kann Angaben zu dem schwarzen Volvo machen?

Hinweise an die Mordkommission in Krefeld, Tel. 02151 634 0.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Viersen vom 17.09.-23.09.2012

Posted by Redaktion - 13/09/2012

In der kommenden Woche wird die Polizei im Kreis Viersen an folgenden geplanten Stellen Geschwindigkeitskontrollen vornehmen:

Montag, 17.09.2012: Viersen, Kölnische Straße, Höhe Ernst-Moritz-Arndt-Straße;  Viersen, Freiheitsstraße, Höhe Vogteistraße

Dienstag,18.09.2012: Nettetal – Kaldenkirchen, Steyler Straße, Höhe Wambacher Straße;  Nettetal – Leuth, B 221, Höhe Deller Weg

Mittwoch, 19.09.2012: Willich, Korschenbroicher Straße, Höhe Hülsdonkstraße;  Niederkrüchten, B 221 Höhe Abfahrt BAB 52

Donnerstag, 20.09.2012: Tönisvorst, L 475, Höhe K 13;  Tönisvorst, L 444, Höhe Butzenstraße

Freitag, 21.09.2012: Viersen, Bachstraße, Nähe Bahnunterführung;  Viersen, Freiheitsstraße, Höhe Vogteistraße

Samstag, 22.09.2012: Niederkrüchten, B 221 Aachener Straße;  Schwalmtal, L 372, Höhe Lüttelforster Mühle

Sonntag, 23.09..2012: Schwalmtal – Waldniel, L 372, Höhe Parkplatz Schomm;  Grefrath, L 39, Höhe Hinsbecker Landstraße

Darüber hinaus wird die Polizei natürlich auch spontan an anderen Stellen Geschwindigkeitsmessungen durchführen! Mit Kontrollen der Rückhaltesysteme sowie auf Alkohol und Drogenkonsum bei Fahrzeugführern muss ohnehin immer gerechnet werden.

Posted in Brüggen, Grefrath, Kempen, Nettetal, Niederkrüchten, Tönisvorst, Viersen, Willich | Leave a Comment »

Geschwindigkeitskontrollen der Krefelder Polizei (17.09. bis 22.09.)

Posted by Redaktion - 13/09/2012

Krefeld  – Die Krefelder Polizei plant in der 38. Kalenderwoche folgende Geschwindigkeitskontrollen:

Montag, 17.09.2012: Wilhelmshofallee / Schönwasserstraße

Dienstag, 18.09.2012: Ringstraße / Nikolaus-Groß-Straße

Mittwoch, 19.09.2012: Moerser Landstraße / Hüttenallee

Donnerstag, 20.09.2012: Hohenzollernstraße / Buschstraße

Freitag, 21.09.2012: Anrather Straße / Südwall

Samstag, 22.09.2012: Nieper Straße / Kölner Straße.

Darüber hinaus müssen Sie im gesamten Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Raubüberfall auf Kiosk

Posted by Redaktion - 13/09/2012

Krefeld – Als ein 21-jähriger Krefelder heute Nacht (13.09.2012) gegen 00:30 Uhr seinen Kiosk auf der Gladbacher Straße abschließen wollte, stürmten drei mit schwarzen Sturmhauben maskierte Männer in den Kiosk. Einer der Männer war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Sie drängten den 21-Jährigen in die angrenzende Gaststätte. Dort wurde der Geschädigte bewusstlos geschlagen. Die Täter hebelten zwei Geldspielgeräte auf und entwendeten die Einsätze. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Im Rahmen der Fahndung wurde über die Polizeileitstelle die Taxizentrale informiert. Durch diese wurde gemeldet, dass ein Taxi am Hauptbahnhof gegen 00:40 Uhr drei männliche Personen mit Fahrtziel Danziger Platz in Krefeld-Linn aufgenommen habe. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich vermutlich um Osteuropäer. Die Krefelder Polizei bittet um Mithilfe bei der Täterfindung und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02151 6340 entgegen. Der 21-jährige Geschädigte zog sich bei dem Überfall leichte Verletzungen zu, die vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung behandelt wurden.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Krefeld in der 37. KW

Posted by Redaktion - 06/09/2012

Die Krefelder polizei plant in der 37. Kalenderwoche folgende Geschwindigkeitskontrollen:

Montag, 10.09.2012: Essener Straße / Untergath

Dienstag, 11.09.2012: Vulkanstraße / Ispelsstraße

Mittwoch, 12.09.2012: Blumentalstraße / Hafelsstraße

Donnerstag, 13.09.2012: Hauptstraße / Traarer Straße

Freitag, 14.09.2012: Nassauerring / St. Töniser Straße

Samstag, 15.09.2012: Rather Straße / Oberbenrader Straße.

Darüber hinaus müssen Sie im gesamten Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: