Krefelder Rundschau

Nachrichten aus Krefeld und Umgebung

Archive for April 2012

Vorläufige Festnahme nach Raub auf Mittelstraße!

Posted by Redaktion - 30/04/2012

Krefeld – Zwei 21-jährige Krefelder gingen am 28.04.2012 um 23:40 Uhr die Mittelstraße entlang. In Höhe der Hochstraße trafen sie auf eine Gruppe von cirka 20 Personen. Eine männliche Person aus dieser Gruppe fragte nach Kleingeld. Als einer der 21-Jährigen dies verneinte, wurde er von einem weiteren aus der Gruppe von hinten gepackt und festgehalten. Ein weiter Beschuldigter durchsuchte die Hosentaschen des 21-Jährigen und entwendete die Geldbörse und ein Mobiltelefon. Der zweite Geschädigte wurde ebenfalls von der Gruppe angegangen. Er konnte sich jedoch gegen eine Umklammerung wehren. Als sich ein Fahrzeug dem Tatort näherte, hielten es die Beschuldigten für einen Streifenwagen und flüchteten. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Hauptbeschuldigten wiedererkannt werden. Es handelt sich um drei Krefelder, 17, 20 und 22 Jahre alt. Bei einem der Beschuldigten wurde das zuvor entwendete Handy aufgefunden. Die drei wurden vorläufig festgenommen, die Ermittlungen dauern an.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Versammlungsrechtliche Veranstaltungen in Krefeld am 04.05.2012: Polizei erwartet Verkehrsbehinderungen

Posted by Redaktion - 30/04/2012

Krefeld – Erhebliche Verkehrsbehinderungen erwartet die Krefelder Polizei am kommenden Freitag (04.05.2012) rund um das Demonstrationsgeschehen in der Innenstadt. Die erste Veranstaltung (Bürgerbewegung PRO NRW) wurde für den Zeitraum 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr in Form einer Kundgebung auf der Seidenstraße in der Nähe der dortigen Moschee angemeldet. Für den Zeitraum von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr wurde von einer Privatperson eine Gegenveranstaltung ebenfalls in Form einer Kundgebung angemeldet, die auf der Dießemer Str. stattfinden soll.

Die Krefelder Polizei geht von einem insgesamt friedlichen Verlauf der beiden Veranstaltungen aus, weist aber auf nicht unerhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen hin.

Am Veranstaltungstag werden in der Zeit von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf der Dießemer Straße zwischen der Blücherstraße und der Schwertstr. Haltverbote eingerichtet. Dies wird auch Anwohner betreffen. Des Weiteren muss mit Sperrrungen und Ableitungen im Bereich der Seidenstraße gerechnet werden.

Die Krefelder Polizei wird alles dafür tun, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Gleichwohl empfehlen wir für den 04. Mai 2012:

– Umfahren Sie die vom Veranstaltungsgeschehen betroffenen Straßen
weiträumig
– Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über veränderte
Verkehrsregelungen und Parkmöglichkeiten
– Führen Sie Ihren Personalausweis/Ausweisdokumente mit, um
Wartezeiten an den Durchlassstellen zu vermeiden

Die Krefelder Polizei versteht den Wunsch, die rechtsextreme Demonstration zu verbieten, aber sie hat nicht politisch zu bewerten. Sie ist an Recht und Gesetz gebunden. Im Mittelpunkt unserer Aufgaben steht der Schutz aller angemeldeten Versammlungen, solange die vom Grundgesetz geforderte Friedlichkeit gewahrt bleibt. Hinweise auf Störungen der angemeldeten Veranstaltungen liegen bis jetzt nicht vor. Straftaten werden wir konsequent verfolgen

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Gefährliche Körperverletzung auf dem Ostwall

Posted by Redaktion - 30/04/2012

Krefeld – Gestern um 05:15 Uhr, ging ein 29-jähriger Krefelder mit zwei weiteren Männern auf dem Ostwall in Richtung Hauptbahnhof. Kurz vor dem Südwall wurden sie von zwei unbekannten Männern angesprochen. Einer der beiden bedrohte den 29-Jährigen zunächst verbal. Anschließend trat er auf den Geschädigten ein, so dass dieser zu Boden fiel. Es folgten weitere Tritte, bei denen der 29-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Einer der Beschuldigten, ein 24-jähriger Krefelder, konnte noch am Tatort durch die hinzugerufenen Polizeibeamten angetroffen werden. Er stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss, eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er dem Polizeigewahrsam zugeführt. Der zweite Beschuldigte entfernte sich noch vor Eintreffen der Beamten über den Ostwall in Richtung Bahnhof. Er kann wie folgt beschrieben werden: vermutlich osteuropäischer Herkunft, kurze schwarze Haare, bekleidet mit einer hellen Jacke. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer (02151) 634-0 erbeten

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Raubübefall auf Tankstelle

Posted by Redaktion - 30/04/2012

Niederkrüchten-Elmpt  – Zwei unbekannte männliche Täter stürmten am Samstag, gegen 16.21 Uhr, in den Kassen-/Verkaufsraum der ARAL Tankstelle an der Roermonder Straße. Sie bedrohten den anwesenden Kassierer mit einem Messer bzw. mit einer Pistole. Einer der unbekannten Täter griff in die Kassenlade und entnahm Bargeld in Scheinen. Die Höhe des entwendeten Bargeldes steht zur Zeit noch nicht fest. Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung des Kreisverkehrs zur Autobahn A 52. Beide Täter sind ca. 20-30 Jahre alt, ca.170 cm groß und werden als schlank und relativ schmächtig beschrieben. Der Kassierer wurde mit englischen Worten, gesprochen mit einem ausländischen Akzent, angesprochen. Ein Täter trug eine dunkle Daunenjacke, eine Pudelmütze, eine dunkle Jeans und Schuhe mit hellen Schnürsenkeln. Der zweite Täter trug zu seiner dunklen Jacke eine helle Hose, dunkle Schuhe mit einer hellen Sohle und ebenfalls hellen Schnürsenkeln. Eine sofort eingeleitet Fahndung verlief negativ. Wer zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die Täter geben kann, wendet sich bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 02162/377-0

Posted in Niederkrüchten | Leave a Comment »

Wohnmobil brennt total aus

Posted by Redaktion - 28/04/2012

Willich – Vermutlich durch einen technischen Defekt, brannte heute gegen 14.00 Uhr in Willich auf der Fischelner Straße ein Wohnmobil völlig aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte zunächst nur das Führerhaus. Das Feuer breitete sich jedoch innerhalb weniger Minuten auf das komplette Wohnmobil aus. Durch die große Hitze gerieten auch die Garagen des Hauses in Brand und die auf dem Dach befindlichen Eternitplatten explodierten. In einer der Garagen brannte ein in der Restauration befindliches Mini-Cooper Cabrio ebenfalls total aus. Die große Hitze beschädigte die angrenzenden Fenster des Einfamilienhauses. Die Glasscheiben in den Fenstern platzten. Der auf der gegenüberliegenden Straßenseite abgestellte PKW des Hauseigentümers wurde durch die Hitze und die umher fliegenden Teile des Eternitdaches ebenso beschädigt wie eine vor dem Haus befindliche Straßenlaterne. Die Hecke des Reiheneckhauses und der Gartenzaun fielen ebenfalls dem Feuer zum Opfer. Durch den Brand entstand ein erheblicher Sachschaden. Während des Einsatzes wurde der Bereich des Brandortes bis 16.30 Uhr gesperrt.

Posted in Willich | Leave a Comment »

Brand in Mehrfamilienhaus

Posted by Redaktion - 28/04/2012

Viersen – Feuer in Wohnung ausgebrochen. Heute, gegen 06.30 Uhr, rückte die Feuerwehr zu einem Brand in einem in der Grefrather Straße liegenden Mehrfamilienhaus aus. Der Brandherd befand sich im Wohnzimmer der einzig genutzten Wohnung, die Ursache ist bisher unklar. Durch die Rauchentwicklung verrußten die weiteren Räume der betreffenden Wohnung , wie auch die angrenzenden Gebäudeteile. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden im fünf- bis sechsstelligen Eurobereich. Nach bisherigem Ermittlungsstand kann Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen werden.

Posted in Viersen | Leave a Comment »

Einbruch in Schule

Posted by Redaktion - 28/04/2012

Viersen – Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in eine Schule an der Straße An der Josefskirche eingebrochen. Die Einbrecher öffneten in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 18:30 Uhr, und Freitagmorgen, 7:30 Uhr, gewaltsam eine Tür. In der Schule hebelten sie die Tür zum Verwaltungstrakt auf. Aus dem Lehrerzimmer entwendeten sie drei Computer samt Monitoren. Hinweise an die Kriminalpolizei unter 02162/377-0.

Posted in Viersen | Leave a Comment »

Geschwindigkeitskontrollen vom 30.04. – 06.05.2012 im Kreis Viersen

Posted by Redaktion - 28/04/2012

Kreis Viersen – In der kommenden Woche wird die Polizei an folgenden Stellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen vornehmen:

Montag, 30.04.2012: Kempen, Straelener Straße Höhe Schloot;  Viersen, K 8 Höhe A 61

Dienstag,01.05.2012: Nettetal-Breyell, Biether Straße, K 3 Ritzbruch, L 373 Oebel

Mittwoch, 02.05.2012: Willich-Schiefbahn, Niederheide;  Viersen, Freiheitsstraße Höhe Bendstraße;   Nettetal-Schaag, L 373 Höhe Sportplatz;  Schwalmtal-Dilkrath, Heidend

Donnerstag, 03.05.2012: Kempen, K 11 Höhe Klixdorf;  Tönisvorst-Vorst, L 444 Graverdyk

Freitag, 04.05.2012: Tönisvorst-St.Tönis, Nüss Drenk;  Kempen, K 23 Königshütte

Samstag, 05.05.2012: Niederkrüchten, B 221 Höhe Heyen, B 221 Höhe Schwalmbrücke Brüggen

Sonntag, 06.05..2012: Schwalmtal-Waldniel, L 372;  Schwalmtal-Hehler, L 371

Darüber hinaus wird die Polizei natürlich auch spontan an anderen Stellen Geschwindigkeitsmessungen durchführen!

Posted in Kempen, Nettetal, Niederkrüchten, Tönisvorst, Viersen | Leave a Comment »

Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Krefeld in KW18

Posted by Redaktion - 26/04/2012

Krefeld – Die Krefelder Polizei plant in der 18. Kalenderwoche folgende Geschwindigkeitskontrollen:

Montag, 30.04.2012: Ostwall / Glockenspitz

Mittwoch, 02.05.2012: Oberbenrader Straße / Rather Straße

Donnerstag, 03.05.2012: Uerdinger Straße / Hückelsmaystraße

Freitag, 04.05.2012: Hülser Straße / Hafelsstraße

Samstag, 05.05.2012: Am Schicksbaum / Mündelheimer Straße

Darüber hinaus müssen Sie im gesamten Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Sonderkontrolle am Drogenpfad

Posted by Redaktion - 25/04/2012

Nettetal-Kaldenkirchen – Wie am 16.4. angekündigt, hat die Kreispolizeibehörde Viersen ihre Kontrollen am Drogenpfad noch einmal verstärkt. Grund für die besonders intensive polizeiliche Zuwendung ist die für den 1. Mai anstehende Änderung der niederländischen Drogenpolitik und die damit verbundene Befürchtung, dass es bis dahin noch zu „Hamsterkäufen“ der Drogentouristen kommen könnte. Am gestrigen Nachmittag gab es einen Sondereinsatz rund um die Nettetaler Grenzübergänge zu den Niederlanden. Mit knapp zwanzig Einsatzkräften begleitet von zwei tierischen Spürnasen kontrollierte die Polizei des Kreises Viersen zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr die bevorzugten Rückkehrrouten der Drogentouristen. Die Bilanz des Sondereinsatzes:

  • 5 Strafanzeigen wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz
  • 2 Verwarnungsgelder (Gurtverstoß von niederländischen Autofahrern)
  • 1 Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Telefonierens während der Fahrt
  • 1 Strafanzeige wegen Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis
  • 2 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss

An der Kontrollstelle Heidenend fielen den Beamten bei einem 22-jährigen Autofahrer aus Mönchengladbach dessen gerötete Augen auf. Ein daraufhin durchgeführter Drogenvortest zeigte an, dass der Vitusstädter offenbar unter dem Einfluss von Cannabisprodukten stand. Nach Entnahme einer Blutprobe musste der Mann sich eine alternative Heimfahrmöglichkeit suchen. Ihn erwarten nun eine Strafe von 500,- Euro, 4 Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot. Zudem wird das Straßenverkehrsamt informiert. Auch an der Kontrollstelle „Schwanenhaus / Dellerweg“ fiel eine 23-jährige Frau aus Grevenbroich (Kreis Neuss) auf, die vermutlich unter Drogeneinfluss Auto fuhr. Auch sie musste mit zur Blutprobe und muss mit denselben Konsequenzen rechnen wie der Mönchengladbacher. Da im Auto auch einige Gramm Marihuana gefunden wurden, müssen sich die 23-jährige und ihr 24-jähriger Begleiter, ebenfalls aus Grevenbroich zudem dem Vorwurf des gemeinschaftlichen Einfuhrschmuggels von Drogen im Strafverfahren stellen. Ein 24-jähriger Autofahrer und sein 23-jähriger Beifahrer aus Karlsruhe versuchten vergeblich, sich der polizeilichen Kontrolle zu entziehen, indem sie das Anhaltesignal missachteten, ihr Fahrzeug drehten und in Richtung Niederlande flüchteten. Die Beamten der Kontrollstelle konnten die beiden Flüchtigen aus Karlruhe noch vor der Grenze stellen. Eine Kontrolle ergab, dass der 23-jährige Beifahrer insgesamt drei Tütchen Haschisch und zwei Tütchen Marihuana mit insgesamt einigen Gramm Rauschgift bei sich hatte. Den Beifahrer erwartet nun eine Strafanzeige. Des weiteren fiel ein Mann aus Mönchengladbach mit seinem sehr tief liegenden VW Polo auf. Ein weitergehende Kontrolle ergab, dass der Autofahrer 54 Gehwegplatten in seinem Fahrzeug gestapelt hatte, die Platten füllten nicht nur den Kofferraum, sondern auch den gesamten Fahrgastraum aus, alleine der Fahrersitz war frei von Beton. Jede einzelne Gehwegplatte wog zehn Kilogramm. Somit hatte der Fahrzeugführer seinen Kleinwagen mit über 200 kg überladen und die Ladung auch nicht gesichert, weswegen er die meisten Platten vor seiner Heimfahrt abladen musste. Die Polizei wird ihre Kontrollen fortsetzen.

Posted in Nettetal | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: