Krefelder Rundschau

Nachrichten aus Krefeld und Umgebung

Archive for August 2011

Raubüberfall auf Geschäftsmann

Posted by Redaktion - 30/08/2011

Am Montag, dem 29.08.2011, wurde ein
Restaurantbesitzer in seinem Betrieb an der Moerser Straße in Krefeld
überfallen. Er hatte kurz vor 10:00 Uhr auf Schellen den
automatischen Türöffner bedient. Statt eines erwarteten
Geschäftspartners tauchten jedoch plötzlich drei maskierte Männer
auf, die den Gastronom mit Schusswaffen bedrohten und massiv auf ihn
einschlugen. Der 66jährig Geschädigte wurde in ein Büro gedrängt,
gefesselt und unter Schlägen genötigt, einen Tresor zu öffnen. Die
Täter raubten einen größeren Bargeldbetrag und ließen ihr auf dem
Boden liegendes Opfer, dem sie noch einen Papierkorb über den Kopf
stülpten, zurück.
Es handelt sich um drei Männer mit osteuropäischem Akzent, die alle
dunkel gekleidet waren und schwarze Wollmasken aufhatten. Zwei seien
etwa 1,80 m groß und schlank gewesen und hatten jeweils eine schwarze
Pistolen, der dritte war nur 1,60 m groß und untersetzt.
Die Täter flüchteten zu einem älteren, weinroten VW Golf II oder III
und fuhren zunächst in Richtung Blumentalstraße gegen die zurzeit
bestehende Einbahnstraßenrichtung. So stießen sie in der Baustelle
fast mit einem Bagger zusammen, wendeten und flohen dann über die
Talstraße.
Der Geschädigte konnte sich selbst soweit von den Fesseln befreien,
dass er die Polizei anrufen und die Eingangstür öffnen konnte. Er
wies so massive Kopfverletzungen auf, dass er nach Untersuchung
zunächst stationär im Krankenhaus verbleiben musste.
Die Polizei fragt:
Wer kann sachdienliche Angaben machen?
Wer hat die Täter bei der Annäherung beobachtet?
Wer kann Hinweise zu dem roten VW Golf geben? Es ist noch unklar, wo
er während der Tat abgestellt worden ist.
Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer (02151) 634-0 um
sachdienliche Hinweise.

Advertisements

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Festnahme nach Handtaschenraub

Posted by Redaktion - 30/08/2011

Am 28.08.2011 entriss ein zunächst
Unbekannter einer 53-jährigen Fußgängerin auf der Friedrichstraße im
Vorbeigehen gewaltsam die Handtasche und flüchtete zu Fuß in Richtung
Friedrichsplatz. Die Geschädigte verfolgte den flüchtigen Räuber und
erhielt Hilfe von einem Passanten, der den Tatverdächtigen zu Fall
brachte. Dieser rappelte sich jedoch wieder auf setzte seine Flucht
fort. Zwischenzeitlich wurde eine 25-jährige Autofahrerin auf den
Vorfall aufmerksam und bot der Geschädigten ihre Hilfe an. Gemeinsam
verfolgten sie mit dem Auto den flüchtigen Täter und konnten diesen
auf der Weberstraße einholen. Dort warf der vermeintliche Räuber
die Handtasche vor das Auto und flüchtete weiter in Richtung
Drießendorfer Straße, wo er gegen 10:30 Uhr von hinzu gerufenen
Polizeibeamten angetroffen und vorläufig festgenommen werden konnte.
Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 30-jährigen
Krefelder. Die Ermittlungen dauern an.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Einbruch in einen Kindergarten

Posted by Redaktion - 26/08/2011

Gestern (25.08.2011) wurde der Polizei von einer
Sicherheitsfirma ein Einbruchsalarm in einem Kindergarten an der
Märklinstraße gemeldet. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten um
16:08 Uhr zwei Personen noch auf dem Dach antreffen und festnehmen
und zwei weitere Personen im Rahmen der eingeleiteten
Fahndungsmaßnahmen.
Es wurde anschließend festgestellt, dass die vier Personen zuvor auf
das Dach des Kindergartens geklettert sind. Nach Entfernen von
Schrauben rissen sie ein Dachlukenfenster auf und kletterten in das
Innere des Gebäudes.
Bei den Festgenommenen handelt es sich um Kinder und Jugendliche im
Alter von 13, 14 und 18 Jahren. Die minderjährigen Tatverdächtigen
wurden ihren Eltern zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Fahrzeugaufbrüche in Bockum – Zeugen gesucht

Posted by Redaktion - 26/08/2011

Im August 2011 wurden im Stadtteil Bockum an
etlichen Autos die Seitenscheiben eingeschlagen und Gegenstände
jeglicher Art entwendet. Neben Getränken (Six-Packs) wurden auch
mobile Navigationsgeräte, persönliche Papiere der Geschädigten und
kleinere Bargeldsummen gestohlen.
Teilweise wurden persönliche Dokumente später im Schönhausenpark
weggeworfen.
Die Tatorte liegen im Bereich der Uerdinger Straße, Tiergartenstraße,
Schönwasserstraße, Germaniastraße, Taubenstraße und der
Friedrich-Ebert-Straße. Die meisten Taten dürften jeweils erst nach
Mitternacht verübt worden sein.
Die Polizei bittet mögliche Zeugen darum, sich unter der
Telefonnummer (02151) 634-0 zu melden.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Zeugen nach Wohnungseinbruch gesucht

Posted by Redaktion - 24/08/2011

Gestern (23.08.2011) wurden Bewohner eines
Mehrfamilienhauses an der Martinstraße um 21:55 Uhr durch laute
Geräusche aus dem Haus geweckt. Bei einer Nachschau wurden drei
Personen gesehen, die das Haus verließen und sich in Richtung
Ispelsstraße entfernten.
Bei einer weiteren Überprüfung wurde festgestellt, dass kurz zuvor
ein Einbruch in die Erdgeschosswohnung stattgefunden hat. Die
unbekannten Täter hatten sich nach Aufhebeln eines Fensters Zutritt
in die Wohnung verschafft und dort sämtliche Schränke durchwühlt. Aus
den Schränken wurde Bargeld und eine goldfarbene Uhr entwendet.
Bei den drei genannten Personen soll es sich um dunkel gekleidete
Jugendliche gehandelt haben.
Die Polizei Krefeld bittet mögliche Zeugen, sich unter der
Telefonnummer (02151) 634-0 zu melden.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

6 Verletzte bei Verkehrsunfall auf der St. Anton Straße

Posted by Redaktion - 20/08/2011

Gegen 19:40 Uhr befuhr am Freitagabend (19.08.2011) eine 19-jährige
Krefelderin mit ihrem Pkw Daimler-Benz die St.-Anton Straße in
Richtung Frankenring.
Dabei fuhr sie nach mehreren Zeugenaussagen mit wesentlich überhöhter
Geschwindigkeit.
In Höhe Rathaus prallte die 19-jährige mit ihrem Pkw bei noch hoher
Geschwindigkeit auf einen langsam vor ihr fahrenden Pkw Seat eines
30-jährigen Krefelders, verlor anschließend die Kontrolle über ihren
Pkw und prallte gegen einen Ampelmast.
Dabei wurde sie leicht verletzt. Eine 18-jährige nicht angeschnallte
Mitfahrerin wurde schwer verletzt. Eine weitere 18-jährige
Mitfahrerin und zwei mitfahrende Kinder im Alter von 11 und 3 Jahren
wurden ebenfalls leicht verletzt.
Der 30-jährige Seat-Fahrer wurde durch den massiven Aufprall schwer
verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber, der auf dem
von-der-Leyen-Platz landete, nach Düsseldorf in eine Spezialklinik
geflogen werden.
Für die Unfallaufnahme und die Spurensicherung blieb die
St.-Anton-Straße bis gegen 22:00 Uhr gesperrt.

Nach Zeugenaussagen soll vor dem Unfall neben dem Daimler-Benz der
19-jährigen Unfallbeteiligten mit gleich überhöhter Geschwindigkeit
ein dunkler Pkw, möglicherweise ein BMW, gefahren sein. Dieser fuhr
nach dem Zusammenprall der Fahrzeuge weiter in stadtauswärtiger
Richtung, ohne sich um das Geschehen zu kümmern.
Da eine Beteiligung des dunklen Pkw am Unfallgeschehen momentan nicht
ausgeschlossen ist, werden weitere Zeugen des Unfalls gebeten, sich
bei der Polizei Krefeld unter der Rufnummer 634-0 zu melden.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Hausbesitzerin überraschte Einbrecherinnen

Posted by Redaktion - 20/08/2011

Am 18.08.2011 wurden drei junge
Einbrecherinnen beim Verlassen der Tatortwohnung von der Geschädigten
angetroffen. Die Krefelderin hatte ihr Haus an der Hafenstraße um
13:30 Uhr verlassen und kam um 14:40 Uhr wieder zurück. Bereits im
Treppenhaus bemerkte sie, dass ihre Wohnungstür offen stand. In
diesem Moment kamen drei junge Frauen aus der Wohnung und rannten
über das Treppenhaus nach unten. Die Krefelderin versuchte eine
dieser Frauen festzuhalten, doch diese konnte sich losreißen und
stieß die Geschädigte noch einige Treppenstufen nach unten.
In der Wohnung wurden in sämtlichen Räumen die Schränke durchsucht
und Schmuck und Sammlermünzen entwendet.
Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.
Die drei jungen Frauen konnten wie folgt beschrieben werden: cirka 18
– 23 Jahre alt, schwarz/weiß gekleidet und für die Temperaturen „sehr
warm“ gekleidet.
Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer (02151) 634-0 um
sachdienliche Hinweise.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Zeugen nach Wohnungseinbruch gesucht

Posted by Redaktion - 20/08/2011

Die Polizei Krefeld sucht Zeugen, die Angaben zu
einem Tageswohnungseinbruch vom 18.08.2011 machen können. Ein oder
mehrere unbekannte Täter haben sich am Donnerstag (18.08.2011)
Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Straße An der
Elisabethkirche verschafft und im 1. Obergeschoß die Eingangstür
einer Wohnung aufgehebelt. In der Wohnung wurden zahlreiche Schränke
durchwühlt und Goldschmuck entwendet. Anschließend flüchteten der
oder die Täter unerkannt vom Tatort.
Wer hat am Donnerstag in der Zeit von 04:30 bis 14:10 Uhr verdächtige
Personen im oder am Haus beobachtet oder kann sonstige Angaben zum
Einbruch machen.
Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer (02151) 634-0 um
sachdienliche Hinweise.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Brände in einem Mehrfamilienhaus-Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung

Posted by Redaktion - 16/08/2011

Wie bereits berichtet, kam es am Sonntag
(14.08.2011) zu einem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus auf
der Eichhornstraße. Personen wurden dabei nicht verletzt.
Eine Anwohnerin eines Nachbarhauses hatte den Brand glücklicherweise
frühzeitig entdeckt, die Feuerwehr verständigt und Hausbewohner
informiert. Bei dem Brand entstand Sachschaden von mindestens
200.000.- Euro.
Zur Ermittlung der Brandursache wurde ein Brandsachverständiger
hinzugezogen. Nach Abschluss der vorläufigen Brandermittlungen vor
Ort steht nunmehr fest, dass das Feuer in dem Mehrfamilienhaus
vorsätzlich gelegt worden ist. Die Kriminalpolizei und die
Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen schwerer Brandstiftung. Mit
Hochdruck arbeiten die Beamten des Kriminalkommissariates 11 zusammen
mit der Staatsanwaltschaft an der Aufklärung der aktuellen Tat und
der vorausgegangenen Brände.
Bereits am 29.07.2011 und am 31.07.2011 war es zu weiteren
Brandstiftungen im Haus gekommen.
Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich dringend zu melden. Selbst
vermeintlich unbedeutende Beobachtungen können für die Ermittler von
großer Bedeutung sein.
Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer (02151) 634-0 um
entsprechende Hinweise.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Totes Ehepaar nach Familiendrama

Posted by Redaktion - 16/08/2011

Nachtrag zur Meldung vom 13.08.2011:

Am Freitag, den 12.08.2011, gegen 14.00 Uhr, meldete ein Passant
einen PKW- Vollbrand in einem Waldgebiet in Issum. Nach den
Löscharbeiten durch die Feuerwehr wurde auf dem Fahrersitz die stark
verbrannten menschlichen Überreste einer Person festgestellt. Auf
Grund der Umstände am Brandort ist von einem Suizid auszugehen.

Die Ermittlungen über das Kennzeichen des Fahrzeuges, einem
älteren Daimler-Crysler, ergaben Hinweise auf den Benutzer, dem 54
jährigen Günter B. aus Goch. Dieser war erst vor wenigen Wochen
gemeinsam mit seiner Ehefrau in eine Wohnung in Goch-Asperden
eingezogen.

Bei mehrmaligen Versuchen der Benachrichtigung wurde die 55-
jährige Ehefrau nicht angetroffen, so dass in den Abendstunden ein
Schlüsseldienst hinzugezogen wurde.

Die Ehefrau, Ursula B., wurde tot im Schlafzimmer aufgefunden. Es
wurden verschiedene Hinweise auf eine Gewalteinwirkung festgestellt.

Daraufhin wurde eine Mordkommission aus Beamten der Polizei
Krefeld und Kleve eingerichtet. Bei Befragungen aus dem Umfeld der
Eheleute wurde bekannt, dass es in der Vergangenheit vermehrt zu
innerehelichen Problemen gekommen sei und seitens der Frau auch
Trennungsabsichten bekundet worden sind.

Am 15.08.2011 wurden in der Gerichtsmedizin Duisburg die Leichen
obduziert. Festgestellt wurde, dass Frau B. mit einer Hundeleine
erdrosselt worden ist. Zuvor ist es offensichtlich zu einer
körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

„Es gibt keine vernünftigen Zweifel, dass Herr B. zunächst seine
Ehefrau erdrosselt und sich anschließend in seinem Fahrzeug
umgebracht hat“, erklärte Kriminalhauptkommissar Jürgen Koch, der die
Mordkommission leitet.

Günter B. war auf Grund eines Unfalles Frührentner, arbeitete
gelegentlich noch als Aushilfskraftfahrer.

Die Getötete arbeitete in einem Gartenbaubetrieb und als Aushilfe
in einem Restaurant.

Die Ehe bestand seit mehreren Jahren. Gemeinsame Kinder sind nicht
vorhanden.

Günter B. war kriminalpolizeilich bekannt und es liegen auch
Verurteilungen wegen Rohheitsdelikten vor. „Diese liegen aber lange
zurück, in den achtziger und neunziger Jahren“, erklärte Jürgen Koch.
„In der gemeinsamen Zeit liegen der Polizei keine Hinweise auf
gewaltsame Übergriffe vor.“

Die Ermittlungen werden in den nächsten Tagen abgeschlossen und
der Klever Staatsanwaltschaft übergeben.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: