Krefelder Rundschau

Nachrichten aus Krefeld und Umgebung

Archive for Juli 2011

Mann auf dem Heimweg verunglückt und gestorben

Posted by Redaktion - 29/07/2011

Am 27.07.2011, gegen 23:30 Uhr, trat ein
59jähriger Krefelder seinen Heimweg von einer Gaststätte in Krefeld
Bockum aus an. Nur Minuten später wurde er von einem Passanten auf
dem Boden liegend aufgefunden. Er lag halb auf dem Seitenstreifen und
halb auf dem Radweg neben seinem Fahrrad noch in unmittelbarer Nähe
der Gaststätte. Der Mann hatte eine Kopfverletzung und wurde durch
hinzu gerufene Rettungskräfte einem Krankenhaus zugeführt. Da sich
sein Gesundheitszustand verschlechterte erfolgte noch in der gleichen
Nacht eine Verlegung in eine Spezialklinik in Duisburg. Hier verstarb
er trotz intensivmedizinischer Behandlung.
Aufschluss auf die Todesursache soll eine für Montag angeordnete
Obduktion erbringen. Die Ermittlungen zum Hergang dauern noch an.

Advertisements

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Wohnungseinbruch am Nachmittag

Posted by Redaktion - 28/07/2011

Bereits am Dienstag (26.07.2011) brachen am frühen
Nachmittag vermutlich drei unbekannte Täter durch Aufhebeln eines
Fensters in eine EG-Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Straße
Grüner Dyk (Nähe Breiten Dyk) ein. Sie versuchten einen Möbeltresor
durch das Treppenhaus abzutransportieren, wobei sie von einer
Hausbewohnerin gesehen wurden. Die Männer entfernten sich daraufhin
unter Zurücklassung des Tresors. Die Männer können nur vage
beschrieben werden. Einer sei dunkelhäutig und schlank gewesen, ein
zweiter südländisch und korpulent; beide trugen kurzes Haar. Zu dem
dritten Unbekannten liegen keine Angaben vor. Die Polizei Krefeld
bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0251 – 634 0.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Aufmerksame Anwohner verhinderten Einbruch

Posted by Redaktion - 27/07/2011

In der Nacht zum 27.07.2011, gegen 02:45 Uhr, war
eine Arztpraxis in Krefeld Uerdingen Ziel eines Einbruchversuchs.
Fünf Männer aus Duisburg und Krefeld, alle im Alter zwischen 17 und
23 Jahren, hielten sich in der dortigen Fußgängerzone auf. Sie wurden
durch Anwohner beobachtet, wie sie sich in der Nähe einer Arztpraxis
zu schaffen machten.

Als ein lautes Knacken zu hören war, informierten die aufmerksamen
Nachbarn die Polizei. Zur gleichen Zeit erreichten Passanten den
Bereich des Tatorts, wodurch sich die Männer offenbar gestört fühlten
und entfernten.

Noch in der Nähe konnten sie durch die herbeieilende Polizei
festgestellt und vorläufig festgenommen werden.

An der Tür der Praxis wurden frische Hebelspuren festgestellt, die
Tür hatte aber noch stand gehalten. Entwendet wurde nichts.

Der 17jährige wurde noch in der Nacht den Erziehungsberechtigten
übergeben, alle anderen wurden im Laufe des Tages nach Abschluss der
polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Polizei Krefeld lobt ausdrücklich die aufmerksame und schnelle
Reaktion der Nachbarn. Durch ihren Anruf beim Notruf der Polizei
(110) konnten die Einbrecher schnell gefasst werden.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Dieb in Kirche

Posted by Redaktion - 27/07/2011

Ein Mitarbeiter eines Werkssicherheitsdienstes
hörte verdächtige Geräusche aus der unverschlossenen St. Matthias
Kirche an der Kirchstraße in Krefeld Uerdingen. Die hinzu gerufene
Polizei konnte einen 40jährigen wohnsitzlosen Mann aus dem ehemaligen
Russland feststellen, der im Innern der Kirche auf einer Bank lag.
Zwei Spendendosen lagen auf dem Boden und waren frisch aufgebrochen.
Ebenso wies eine Innentür frische Hebelspuren auf.

Der alkoholisierte Mann wurde vorläufig festgenommen. Er
bestreitet die Vorwürfe des Diebstahls. Allerdings wurde
festgestellt, dass er sich illegal in der Bundesrepublik aufhält.

Mit einem vor der Kirche abgestellten Fahrrad war der Mann aus
Süddeutschland unterwegs. Er wollte damit weiter in Richtung Wesel
fahren und nutzte nach eigenen Angaben regelmäßig Kirchenhäuser zur
Übernachtung, da diese selten abgeschlossen seien. Das Fahrrad selbst
stammt aus einem Diebstahl aus Karlsruhe.

Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem
Ausländeramt der Stadt Krefeld überstellt.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

87-jährige Seniorin aus Krefeld-Uerdingen wird immer noch vermisst

Posted by Redaktion - 26/07/2011

Wie bereits berichtet, hat die 87-jährige Emmi
Bastian am Samstag (23.07.2011) gegen 15:15 Uhr das Altenheim auf der
Zeppelinstr. in Krefeld-Uerdingen verlassen.

Sie ist nicht mehr zurückgekehrt und hat sich auch nirgendwo
anders gemeldet.

Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei im Nahbereich und auch in
den an Krefeld angrenzenden Städten verliefen bisher negativ. Bei der
Suche wurden neben einem Polizeihubschrauber, einem Boot der
Wasserschutzpolizei, Unterstützungskräfte von den
Einsatzhundertschaften Duisburg und Köln auch Mantrailerhunde
eingesetzt. Ferner wurden alle Orte und Personen aufgesucht zu denen
Frau Bastian einen persönlichen Bezug hatte. Ein Schwerpunkt lag im
Bereich Duisburg, wo sie in früheren Jahren einmal gewohnt hat.

Die Polizei Krefeld bittet nochmals um Hinweise aus der
Bevölkerung. Ein Bild von ihr ist weiter unten im vorherigen Artikel zu sehen.

Frau Bastian wird wie folgt beschrieben:

170 cm groß, schlank, weiße Haare mit leichter Dauerwelle, blasse
Gesichtsfarbe, Brillenträgerin, trägt eine schwarze Strickjacke, eine
weiße Bluse und eine schwarze Hose, sie führt eine schwarze
Schultertasche mit sich.

Sie ist demenzkrank und orientierungslos.

Hinweise bitte an die Polizei Krefeld unter der Telefonnummer
02151 634 – 0.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

87-jährige demenzkranke Frau wird seit Samstag vermisst

Posted by Redaktion - 24/07/2011

Am Samstag (23.07.2011), gegen 15:15 Uhr, hat die
87-jährige Emmi B. das Altenheim auf der Zeppelinstr. in
Krefeld-Uerdingen verlassen. Als sie um 16:30 Uhr immer noch nicht
zurückgekehrt war, rief eine Mitarbeiterin des Altenheims bei der
Polizei an und meldete die alte Dame als vermisst.
Sofort liefen bei der Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen an. Dabei
wurde neben einem Polizeihubschrauber und angeforderten
Polizeibeamtinnen und -beamten einer Polizeihundertschaft auch
Mantrailerhunde zur Suche eingesetzt. Die Suche wurde ebenfalls auf
die an Krefeld angrenzenden Städte ausgeweitet
Bis jetzt (24.07.2011, 18:00 Uhr) konnte Frau B. jedoch noch nicht
aufgefunden werden.
Frau B. wird wie folgt beschrieben:

170 cm groß, schlank, weiße Haare mit leichter Dauerwelle,
Brillenträgerin, trägt eine schwarze Strickjacke, eine weiße Bluse
und eine schwarze Hose, sie führt eine Handtasche mit sich.

Sie ist demenzkrank und desorientiert, ferner benötigt sie
dringend Medikamente zur Blutverdünnung.

Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer 02151 – 634 – 0
um Hinweise zum Aufenthaltsort der Frau B.

Hier ein Foto der Vermissten:

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

„Da ist man ja zu Fuß schneller!“

Posted by Redaktion - 21/07/2011

Gestern (20.07.2011) bemerkten Beamte des
Verkehrsdienstes um 17:45 Uhr auf der St.-Töniser-Straße zwei
Rollerfahrer, die dort zügig im Verkehr mitfuhren.
Pech für einen der Rollerfahrer, dass er verkehrsbedingt (Rückstau
vor der Ampel) genau an einer Kontrollstelle der Polizei anhalten
musste. Hierbei fielen schon optisch einige Mängel und Veränderungen
am Fahrzeug auf. Unter anderem war der Hinterreifen komplett ohne
Profil. Auch die Frontverkleidung wurde nur noch durch viele Rollen
Tesafilmstreifen zusammengehalten.
Bei dem Roller handelte es sich laut Fahrzeugunterlagen um ein Mofa,
welches nur 25 km/h fahren darf. Auf eventuelle Veränderungen hin
angesprochen, gab er 17-jährige Fahrer an, das Fahrzeug ein wenig
schneller gemacht zu haben, da es vorher deutlich zu langsam war.
Originalkommentar des 17-Jährigen: „Da ist man ja zu Fuß schneller.“
Bei der anschließenden Überprüfung mittels Rollenprüfstandes staunten
sogar die eingesetzten Beamten: Das Gefährt schaffte etwas über 100
km/h !
Der Fahrer war lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung, was
natürlich nun nicht mehr ausreichend war. Die Weiterfahrt wurde
untersagt. Der 17-Jährige muss nun mit einer empfindlichen Strafe
wegen Führen eines Fahrzeuges ohne Fahrerlaubnis rechnen. Die Pläne,
bald seinen Führerschein für ein Auto zu machen, kann er wohl vorerst
auch begraben.
Der 2. Rollerfahrer war im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis
und sein Roller war für Geschwindigkeiten bis 50km/h zugelassen.

Die Polizei weist zum wiederholten Mal darauf hin, dass es sich
beim „Frisieren“ von Zweirädern nicht um ein Kavaliersdelikt handelt.
Oft sind den Fahrzeugführern / Fahrzeughaltern die weitreichenden
Folgen nicht bewusst. Gegen sie wird ein Ermittlungsverfahren wegen
Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, sofern sie die erforderliche
Fahrerlaubnis nicht nachweisen können. Hinzu kommt ein Verstoß gegen
das Pflichtversicherungsgesetz. Durch die bauliche Veränderung
erlischt nicht nur der Versicherungsschutz, sondern auch die
Betriebserlaubnis.
Bei einem Verkehrsunfall ist davon auszugehen, dass es
Schwierigkeiten mit der Versicherung bei der Schadensregulierung
geben wird.
Eltern von Jugendlichen mit motorisierten Zweirädern sollten darauf
hinwirken, dass an den Fahrzeugen ihrer Kinder keine Manipulationen
vorgenommen werden. Auch ohne technischen Fachverstand ist es
beispielsweise möglich, durch eine Probefahrt festzustellen, ob an
dem Fahrzeug Veränderungen vorgenommen wurden. Bei dem Testfahrer
sollte es sich um eine Person handeln, die selbst im Besitz einer
Fahrerlaubnis ist.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Raub auf Wettbüro

Posted by Redaktion - 20/07/2011

Am Dienstagabend (19.07.2011), gegen 22:15 Uhr,
betrat ein unbekannter mit einer hellen Sturmhaube maskierter Täter
kurz vor Schließung ein Wettbüro auf der Königstr. Er begab sich
sofort zielstrebig in den Kassenbereich und bedrohte den anwesenden
Angestellten mit einer Pistole. Der Räuber ließ sich die Einnahmen in
einen Stoffbeutel packen und flüchtete in unbekannte Richtung.

Er kann wie folgt beschrieben werden:

ca. 180 cm groß,
ca. 25 Jahre alt,
kräftige Statur,
südländischer Akzent,
dunkel Hose mit weißen seitlichen Streifen,
Turnschuhe mit weißer Kappe,
weißes Kapuzenshirt.

Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer (02151) 634-0
um sachdienliche Hinweise.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Verkehrsunfallflucht

Posted by Redaktion - 19/07/2011

Gestern (18.07.2011) beabsichtigte ein 24-jähriger
Krefelder zu Fuß die Hülser Straße in Richtung Möbelhaus Knuffmann zu
überqueren. Dabei querte er zunächst zwischen verkehrsbedingt
haltenden Pkw den ersten Fahrstreifen und wurde um 16:15 Uhr beim
Betreten des zweiten Fahrstreifens von einem unbekannten schwarzen VW
Polo erfasst, wobei sowohl der rechte Außenspiegel als auch die
Windschutzscheibe des Pkw beschädigt wurden.
Der am Arm verletzte Fußgänger sprach den Pkw-Fahrer an und
verabredete mit ihm, sich auf dem angrenzenden Tankstellengelände
zwecks Regelung zu treffen. Der Polo Fahrer befuhr das Gelände,
setzte aber noch kurzer Zeit seine Fahrt fort.
Der Fahrer wurde wie folgt beschrieben:
– cirka 40 – 45 Jahre alt
– cirka 185 cm groß
– kräftige Statur
– südländischer Typ
– kurzes, schwarzes und leicht graumeliertes Haar
– Brillenträger
– fuhr einen schwarzen VW Polo, älteres Modell mit Krefelder
Kennzeichen
Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer (02151) 634-0 um
sachdienliche Hinweise.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Zeugen nach Handtaschenraub gesucht

Posted by Redaktion - 19/07/2011

Gestern (18.07.2011) befand sich eine 71-jährige
Fußgängerin aus Krefeld auf der Virchowstraße auf dem Heimweg. Dort
wurde ihr um 16:08 Uhr von hinten die Handtasche entrissen. Der Täter
rannte mit der erbeuteten Handtasche und dem Inhalt davon und
flüchtete im weiteren Verlauf über die Siemensstraße in unbekannte
Richtung.
Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben.
– cirka 18 Jahre
– cirka 175 – 180 cm groß
– kurze, schwarze Haare
– vermutlich türkischer Herkunft
Wer hat den Handtaschenraub beobachtet und kann Angaben zu dem
flüchtigen Täter machen? Die Polizei Krefeld bittet unter der
Telefonnummer (02151) 634-0 um sachdienliche Hinweise.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: