Krefelder Rundschau

Nachrichten aus Krefeld und Umgebung

Archive for April 2011

Junger Mann überfallen und beraubt

Posted by Redaktion - 30/04/2011

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird die Polizei gegen 00:10 Uhr zur Uerdinger Straße in Höhe des Sollbrüggenparks gerufen. Ein 18 Jahre alter Mann aus Krefeld hatte sein defektes Fahrrad über die Uerdinger Straße geschoben, als er von 2 unbekannten Tätern angesprochen wurde. Die Beiden schlugen und traten dann unvermittelt auf ihn ein, raubten Handy, Geldbörse mit Bargeld sowie Ausweise und Schlüssel. Sie ließen von dem verletzten jungen Mann erst ab, als sich ein Zeuge näherte. Die etwa 18 Jahre alten jungen Tatverdächtigen waren beide ca. 178 cm groß und unauffällig gekleidet. Die Täter flüchteten in südliche Richtung in den Park Am-Sonnenhof. Das Opfer trug Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper davon. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Tat machen können, sich unter Tel.-Nr. 02151/634-0 zu melden.

Advertisements

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Die WHITE-BIKES verlassen ihr Winterquartier

Posted by Redaktion - 28/04/2011

Mit dem Frühling wird nicht nur die Natur wieder aktiv, sondern auch so mancher Drahtesel, der den Winter geschützt im Keller oder in der Garage verbracht hat, ist mit seinem Besitzer wieder auf Krefelds Straßen unterwegs.

Dies birgt Gefahren – immerhin stellten Radfahrer trotz einer erfreulichen Unfallbilanz 2010 immer noch annähernd einen Anteil von 30% aller im Straßenverkehr verletzten Personen.

Viele motorisierte Verkehrsteilnehmer müssen sich erst wieder an die Fahrräder im Straßenbild gewöhnen. Fahrradfahrer haben keinen Airbag und auch keine Knautschzone. Um gesund durch den Straßenverkehr zu kommen, ist es daher auf dem Fahrrad unerlässlich, sich defensiv, vorausschauend und regelkonform zu verhalten. Auch das Tragen eines Fahrradhelmes schützt das eigene Leben.

Nach dem Osterhasen „versteckt“ deshalb nun die Krefelder Polizei wieder ihre WHITE-BIKES im Stadtgebiet und hofft, dass möglichst viele Krefelder sie entdecken.

Mit Sprüchen wie etwa „Pass auf dich auf“ – „Bist du Vorbild?“ – „Kein Helm – kein Hirn?!“ möchte die Polizei alle Krefelderinnen und Krefelder daran erinnern, dass jeder seinen Teil zu einem unfallfreien Jahr 2011 beitragen kann, wenn er nur bereit dazu ist – wie es ein WHITE-BIKE schon sagt: „Du kannst dein Schicksal lenken“.

Die WHITE-BIKES sind, wie bereits im vergangenen Jahr, entweder an gefährlichen Stellen im Straßenverkehr, an Orten mit Unfallhäufung oder aber einfach da, wo die Botschaft möglichst viele Menschen erreicht, zu finden.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Verkehrsunfälle mit Personenschaden

Posted by Redaktion - 22/04/2011

Am 21.04.2011, um 16:30 Uhr, ordnete sich eine 27-jährige Krefelderin mit ihrem Renault an der Kreuzung Philadelphiastraße / Bleichpfad in die Linksabbieger-Spur ein und bremste vor der roten Ampel. Ein hinter ihr fahrender 41-jähriger Krefelder in einem Land Rover bremste ebenfalls, rutschte dabei aber mit dem Fuß vom Bremspedal ab und fuhr auf den Renault auf. Der 41-Jährige hatte den PKW barfuß geführt. Bei der Kollision entstand an beiden PKW Sachschaden. Die 27-Jährige sowie ihr 63-jähriger Beifahrer erlitten durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Schwer verletzt wurde am 21.04.2011, um 14:52 Uhr, ein 58-jähriger Mönchengladbacher auf dem Firmengelände eines Autohauses auf der Luisenstraße. Der Mann wurde als Fußgänger von einem rückwärts aus einer Werkstatthalle herausfahrenden PKW erfasst, der von einem 33-jährigen Firmenbeschäftigten gelenkt wurde.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Zeugen nach Tageswohnungseinbruch gesucht

Posted by Redaktion - 21/04/2011

Gestern (20.04.2011) klingelten zwei unbekannte Personen beharrlich an der Haustür eines am Wiertzweg gelegenen Einfamilienhauses. Eine Hausbewohnerin, die keinen Besuch erwartete, öffnete nicht und blieb im Obergeschoß des Hauses. Kurz darauf hörte sie gegen 10:15 Uhr Geräusche aus dem Erdgeschoß und bemerkte, dass sich eine fremde Person im Haus befand. Die Zeugin versteckte sich im Haus und fing an zu schreien. Daraufhin flüchtete der Eindringling aus einem Fenster und entfernte sich augenscheinlich in Ruhe mit seiner Begleiterin auf der Dohmenstraße. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen erfolglos. Die beiden Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben: 1.) Mann, cirka 30 – 40 Jahre, Südländer, kurze dunkle Haare, schwarzes T-Shirt 2.) Frau, etwa gleich alt, Südländerin, dunkle schulterlange Haare, weiße Bluse, lilafarbenes Shirt, rotes Handy. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer (02151) 634-0 zu melden.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Fahrzeugaufbrüche in Forstwald

Posted by Redaktion - 21/04/2011

In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag wurden im Stadtteil Forstwald vier Autos aufgebrochen und die fest installierten Navigationsgeräte und Airbags entwendet. Auf dem Amselweg wurde von dem oder den unbekannten Tätern die Fahrertür eines schwarzen Mercedes aufgebohrt und das fest installierte Navigationsgerät mit CD-Wechsler entwendet. In der gleichen Nacht wurde auf dem Stockweg ebenfalls das Schloss der Fahrertür eines parkenden Mercedes aufgebohrt und das fest installierte Navigationsgerät aus der Halterung gezogen und entwendet. Des Weiteren wurde ein Mobiltelefon der Marke Nokia aus dem PKW entwendet. Auch auf der Plückertzstraße und der Hermann-Schumacher-Straße wurden in der gleichen Nacht zwei weitere Diebstähle begangen. In einem Fall wurde ebenfalls das Schloss der Fahrerseite eines Mercedes durch Schlossstechen beschädigt. Aus diesem Fahrzeug wurden das Navigationsgerät und der Airbag der Fahrerseite fachgerecht ausgebaut. Beim nächsten Fall wurden aus einem in der Garage parkenden Mercedes das Navigationsgerät und der Airbag der Fahrerseite fachgerecht ausgebaut. Wer hat in der vergangenen Nacht im Bereich von Forstwald verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann sachdienliche Angaben zu den Fahrzeugaufbrüchen machen? Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer (02151) 634-0 um entsprechende Hinweise.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Zeugen nach Einbruch in ein Autohaus gesucht

Posted by Redaktion - 19/04/2011

Krefeld, Hammersteinstraße – In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen mutmaßlich mehrere unbekannte Täter gewaltsam in die Räume eines Autohauses an der Hammersteinstraße ein. In der Zeit von 00:30 Uhr bis 08:00 Uhr hebelten sie zunächst ein Fenster der Werkstatt auf und gelangten so in das Gebäudeinnere, wo es dann zu einigen Sachbeschädigungen kam. In einem der Büroräume wurde ein Tresor aufgeflext. Die Täter entwendeten aus dem Tresor mindestens vier Originalschlüssel von Fahrzeugen und die Barkasse. Mit den erbeuteten Schlüsseln entwendeten die Täter vier hochwertige Fahrzeuge aus dem Showroom und flüchteten unerkannt. Bei den entwendeten Fahrzeugen handelt es sich um einen schwarzen Audi A6, einen grauen Mercedes C 220, einen weißen Audi A 7 und einen schwarzen VW Touareg. Wer hat in der vergangenen Nacht verdächtige Beobachtungen im Bereich des Autohauses gemacht? Wem sind dort verdächtige Personen aufgefallen, bzw. Personen beim Abtransport der gestohlenen Fahrzeuge? Die Polizei Krefeld bittet unter der Telefonnummer (02151) 634-0 um sachdienliche Hinweise.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Vorläufige Festnahme nach versuchtem Taschendiebstahl

Posted by Redaktion - 19/04/2011

Krefeld – Heute (19.04.2011) um 13:00 Uhr bemerkte eine 74-jährige Krefelderin in einem Geschäft auf der Hochstraße von hinten einen Griff in ihre Handtasche. Eine unbekannte Frau, die ihr vorher durch unangenehmes Drängeln aufgefallen war, hatte den Reißverschluss ihrer Handtasche bereits geöffnet. Als die Geschädigte laut um Hilfe rief, verließ die Tatverdächtige zügig das Geschäft. Auf der Hochstraße konnte sie jedoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Eine Überprüfung ergab, dass die Tatverdächtige, eine 36-Jährige ohne festen Wohnsitz, bereits mehrfach durch Eigentumsdelikte aufgefallen ist. Sie wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei Krefeld gibt nachfolgend einige Tipps, wie man sich vor Taschendiebstahl schützen kann: Taschendiebe stehlen meist im Schutz von Menschenmengen oder Gedränge. Überwiegend werden Frauen Opfer. Bevorzugte Tatorte sind öffentliche Verkehrsmittel, Haltestellen, Kaufhäuser, Supermärkte oder Großveranstaltungen. Taschendiebe nutzen vorhandenes oder selbst verursachtes Gedränge und lenken ihre Opfer häufig zusätzlich ab, zum Beispiel durch Drängeln, Frage nach dem Weg oder Vorhalten eines Stadtplanes. Seien Sie in jedem Gedränge besonders aufmerksam und achten Sie ganz bewusst auf Taschendiebe. Halten Sie Ihre Tasche verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter dem Arm geklemmt. Lassen Sie die Geldbörse nicht oben in Einkaufstasche, -korb oder -wagen liegen. Tragen Sie Geld, Scheck- und Kreditkarten, Handy, Schlüssel und Papiere auf verschlossenen Innentaschen der Kleidung verteilt dicht am Körper. Weitere Hinweise, wie man sich vor Taschendiebstählen schützen kann, können Sie unter www.polizei-nrw.de/krefeld nachlesen.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Wettbüro überfallen

Posted by Redaktion - 18/04/2011

Krefeld, Westwall – Am Sonntag, dem 17.04.2011 kam es gegen 18:30 Uhr zu einem bewaffneten Überfall auf ein Wettbüro auf dem Westwall in Krefeld. In den Räumlichkeiten hielten sich zehn Kunden und zwei Angestellte auf, als zwei maskierte Männer reinstürmten und alle Anwesenden mit einer Schusswaffe bedrohten. Die Täter forderten die Opfer in gebrochenem Deutsch auf, sich auf den Boden zu legen und sammelten deren Handys ein. Die beiden Angestellten hinter der Theke wurden gezwungen, Bargeld in mitgebrachte Stoffbeutel zu stopfen. Der Geschäftsführer wurde dann weiter massiv angegangen, so wurde damit gedroht, ihm ins Knie zu schießen, falls er nicht noch mehr Geld heraus gäbe. Zur Demonstration seiner Entschlossenheit schoss einer der Täter dann mit seiner scharfen Pistole ein Loch in einen an der Wand hängenden Flachbildfernseher. Wenig später wollte zufällig eine weitere Angestellte die Räume von außen betreten. Sie reagierte umsichtig auf das ungewöhnliche Bild vieler auf dem Boden liegender Menschen, ging wieder leise raus und informierte die Polizei. Die Besatzungen zweier Streifenwagen trafen kurz danach zeitgleich ein und entschlossen sich zur sofortigen Abklärung der Lage. Hierbei kam ihnen ein Täter bereits entgegen und ließ sich widerstandslos festnehmen. Der zweite Täter warf seine Waffe zu Seite, zog die Maske ab und legte sich neben die Überfallenen, als wäre er an dem Raubüberfall nicht beteiligt. Dies ließen die Geschädigten jedoch nicht zu, sondern erreichten durch lautstarke Rufe und Hinweise, dass auch dieser Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden konnte. Die beiden nichtdeutschen Tatverdächtigen sind 44 und 31 Jahre alt und angeblich im Raum Bonn wohnhaft. Der ältere hat bereits langjährige Haftstrafen wegen ähnlicher Delikte verbüßt. Beide schwiegen sich bisher bei Polizei und Untersuchungsrichter aus, der heute gegen sie Haftbefehl erließ. Die Zeugen des Überfalls sowie die betroffenen Angestellten wurden insbesondere durch die Schussabgabe in Todesangst versetzt. Eine Frau mit Herzproblemen musste notärztlich versorgt werden.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

Die Krefelder-Rundschau wird bald aktiv

Posted by Redaktion - 11/04/2011

In Zukunft wird es hier die neuesten Nachrichten in und um Krefeld geben.

Posted in Krefeld | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: